Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite FoeBuD e.V. StopRFID Schnüffelchips: Datensafe für ePass und WM-Eintrittskarten
FoeBuD e.V. // Marktstrasse 18 // D-33602 Bielefeld
Tel: 0521-175254 // Fax: +49-521-61172 // Mail: mail-aet-foebud.org
Web: www.foebud.org und www.bigbrotherawards.de und www.stoprfid.de
Unsere Arbeit ist nur mglich durch Ihre Spende!
Konto: 2129799 // BLZ: 48050161 // Sparkasse Bielefeld
Artikelaktionen

Schnüffelchips: Datensafe für ePass und WM-Eintrittskarten

Neu: im FoeBuD-Shop gibt's jetzt eine Schutzhülle gegen unbefugtes Auslesen von RFID-Chips in Reisepässen, WM-Tickets und anderen Dokumenten. Die Hülle ist voll funktionstüchtig. Sie ist keine Lösung der Datenschutzfragen beim Thema Schnüffelchips. Sie soll der Diskussionsanregung dienen.

Schnüffelchips: Datensafe für ePass und WM-Eintrittskarten

Die Hülle gegen Schnüffelchips im Biometrischen Pass

Die neuen Reisepässe der Bundesrepublik Deutschland sind mit einem RFID-Schnüffel-Chip zur drahtlosen Übertragung ausgestattet, auf dem relevante biometrische Daten gespeichert werden. Ein unbefugtes Auslesen, oder feststellen, dass ein Chip vorhanden ist, durch Dritte ist nicht auszuschließen. Als wirksamer Schutz gegen diese Zugriffe wurde eine Schutzhülle entwickelt, die aus einer extrem dünnen Kunststoff/Metalllegierung besteht. Sie verhindert wirksam die Kommunikation des im ePass integrierten Chips mit der Außenwelt. Die im ePass gespeicherten Daten werden dabei keineswegs verändert oder gar zerstört. Wird der Reisepass aus der Schutzhülle entnommen, stehen alle Funktionen wieder uneingeschränkt zur Verfügung.

"Die Schutzhülle ist keine Lösung der Probleme mit der Schnüffelchiptechnik.", so padeluun vom FoeBuD e.V., "Aber man kann mit Ihr Diskussionen um das Thema anregen und so das abstrakte Thema veranschaulichen." Richtige Lösungen müssten in einem Gremium erarbeitet werden, in dem nicht nur die Industrie, sondern auch Bürgerrechtler, Daten- und Verbraucherschützer miteinander an einer kontrollierten Einführung von RFID arbeiten. "Solange die Schnüffelchips zu Lasten der Sicherheit von Bürgerinnen und Bürgern eingeführt werden, müssen Sie sich wohl oder übel mit solchen Schutzhüllen helfen. Das Ziel ist es aber, dass solche Hilfsmittel nicht vonnöten sind." resümiert padeluun.

Die Schutzhülle ist für 6,00 Euro zuzüglich Versandkosten im FoeBuD-Shop erhältlich.

Deeplink: https://shop.foebud.org/product_info.php/cPath/30/products_id/130

Hintergrund:

Schnüffelchips sind gefährlich; nicht nur im ePass werden die RFID-Chips, die unbemerkt ausgelesen werden können, von Fachleuten als Sicherheitsrisiko eingestuft. Dennoch arbeitet die RFID-Lobby auf die Durchseuchung des zivilen und militärischen Lebens mit solchen sendenden Chips hin. Der FoeBuD hat dazu an etlichen Positionspapieren und Statements mitgearbeitet und veröffentlicht.

Der FoeBuD-Shop dient der Finanzierung von Teilen der gesellschaftspolitischen Arbeit des FoeBuD e.V. Die Erlöse kommen vollständig der gemeinnützigen Arbeit des FoeBuD e.V. zugute.


padeluun, Axel Rüweler
08.02.2006 00:03
Spenden
David braucht Kies, damit Goliath weiter was aufs Haupt bekommt.
Kleine Spende. Große Wirkung. Jeden Monat
« Juli 2014 »
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31