Benutzerspezifische Werkzeuge
Sie sind hier: Startseite FoeBuD e.V. StopRFID White Paper RFID Technologie, Systeme und Anwendungen
FoeBuD e.V. // Marktstrasse 18 // D-33602 Bielefeld
Tel: 0521-175254 // Fax: +49-521-61172 // Mail: mail-aet-foebud.org
Web: www.foebud.org und www.bigbrotherawards.de und www.stoprfid.de
Unsere Arbeit ist nur mglich durch Ihre Spende!
Konto: 2129799 // BLZ: 48050161 // Sparkasse Bielefeld
Artikelaktionen

White Paper RFID Technologie, Systeme und Anwendungen

Ein "Überblick für Unternehmen, die ihre IT-Systeme direkt mit der „realen“ Welt verbinden möchten und dafür den Einsatz von RFID-Technologie planen" (Originalzitat)

White Paper RFID  Technologie, Systeme und Anwendungen

White Paper RFID des Bitkom e.V.

Der Bitkom e.V. hat eine Studie herausgebracht. Immer wenn in Deutschland Unternehmen merken, dass sie großen Mist gemacht haben, müssen die griechischen Philosophen herhalten und wird auf die Leute geschimpft, die vermeintlich "zurück auf die Bäume" rufen. Bitkom-Vizepräsident Heinz Paul Bonn beruft sich auf die Erkenntnistheorie, um die RFID-Technik aus dem Schlamm zu ziehen, in dem sie feststeckt:

"Die RFID-Technologie ist eine großartige Chance für Deutschland. Wir sind in der Handhabung, Entwicklung und Forschung ganz weit vorne, wenn nicht sogar Weltklasse. Der BITKOM fordert seit längerem die Politik, die Wirtschaft und die Gesellschaft auf, RFID zu unterstützen. Wichtig ist uns, dass diese Technologie nicht durch eine typisch deutsche Regelungswut erstickt wird und wir wieder einmal – denken Sie nur an das PAL-Fernsehen oder mp3 – Technologien erfinden und ihre Verwertung dem Ausland überlassen."

53 Seiten Buzzword-Bingo? Nein, ganz so schlimm wird's nicht. Für RFID-Interessierte lohnt es sich, das 'Paper' auszudrucken und hineinzuschauen. Speziell den Strukturen hinter den RFID (Netze, Datenbanken) wird viel Raum gegeben. Ob's der Wahrheitsfindung dient? Wenn die RFID-Befürworter aus den ideologischen Sackgassen herauskommen und sachlich diskutieren, kann's noch was werden. Ansonsten wird's teuer. Standardtrost: Geld ist bekanntlich nie weg, sondern nur woanders. Die PR-Agenturen freuen sich. Und Deutschland bleibt hintan, weil die Betonköpfchen in den Vorstandsetagen nicht zugeben können, dass sie sich verrannt haben. Schade.

23.09.2005 09:47
Spenden
Unabhängigkeit ist nicht umsonst!
Bitte unterstützen Sie die Arbeit des FoeBuD e.V.
« Juli 2014 »
So Mo Di Mi Do Fr Sa
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31